Seebrücke

Seebrücken und Molen entlang der Ostsee

Meist als einfache Holzstege angelegt und später erweitert, dienten die Seebrücken einst als Schiffsanleger. Im Laufe der Zeit zu stabileren Bauwerken ausgebaut, ragen sie heutzutage meist weit in die Ostsee. An einigen Seebrücken legen heute noch Schiffe an, zumeist Fahrgastschiffe mit nicht so großem Tiefgang, aber auch kleine Boote und Segler.

Entlang der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns sind es zur Zeit 19 Seebrücken, die zum Bummeln und Verweilen einladen. Die Seebrücke eines Ortes befindet sich zumeist in der Verlängerung der Hauptgeschäftsstraße. Vor ihr, parallel zu Küste, befindet sich gewöhnlich eine breite Promenade.

Seebrücken und Molen in Mecklenburg


Seebrücken in Mecklenburg
Bild Seebrücke Kurzbeschreibung
Boltenhäger Seebrücke Seebrücke Boltenhagen
23946 Ostseebad Boltenhagen
  • 1992 neu gebaut, Länge: 290 m
  • barrierefreie Seebrücke
  • ursprüngliche Seebrücke 1911 errichtet, war 300 m lang, infolge des Eisgangs und starken Windes im Winter 1941/42 zerstört
Wendorfer Seebrücke Seebrücke Wendorf
23966 Wismar-Wendorf
  • 1992 fertig gestellt, Länge: 350 m, noch mit hölzernem Geländer versehen
  • nach Ausbaggerung der Fahrrinne ist die Wismarer Altstadt per Schiff erreichbar
Kühlungsborner Seebrücke Seebrücke Kühlungsborn
18225 Ostseebad Kühlungsborn
  • seit ca. 1895 Seestege
  • 1901 größere Seestege
  • 1906 Anbau von Landungsstegen für die Dampfschifffahrt
  • 1991 in Kühlungsborn-Ost errichtet, Wahrzeichen des Ostseebades
  • Länge: 240 m
Reriker Seebrücke Seebrücke Rerik
18230 Ostseebad Rerik
  • Länge: 170 m
  • auf der Brücke stehen Bänke
  • beliebter Angelplatz
Heiligendammer Seebrücke Seebrücke Heiligendamm
18209 Ostseebad Heiligendamm
  • 2012 Sperrung 19 Jahre alten Seebrücke wegen Sicherheitsmängeln
  • Länge: 200 m
  • bietet freien Blick auf Ensemble klassizistischer Bauwerke
Graal-Müritzer Seebrücke Seebrücke Graal-Müritz
18181 Ostseebad Graal-Müritz
  • 1882 Landungsbrücke für Dampfer nach Warnemünde, 1883 durch Sturmflut zerstört
  • Bau einer neuen Brücke, 1890/1891 Abriss
  • 1905 Bau von jeweils einer Seebrücke in Graal und in Müritz
  • 1913 Zerstörung der beiden Seebrücken durch Silvester-Sturmflut
  • Sanierung der Brücken
  • im Winter 1941 durch Eis zerstört, Abriss
  • 1992 Bau einer neuen Seebrücke
  • Länge: 350 m, Breite: 3 m
  • am Kopf der Brücke 12,50 m breite Plattform
  • alljährlich großes Seebrückenfest mit Feuerwerk

Molen in Mecklenburg
Bild Seebrücke Kurzbeschreibung
Warnemünder Westmole Westmole Warnemünde
18119 Ostseebad Warnemünde
  • Länge: 530 m
  • Leuchtbake am Anfang und am Ende der Westmole
  • Blick auf Küstenabschnitt Rosenort bis Stoltera
Stralsunder Nordmole Nordmole Hansestadt Stralsund
18439 Hansestadt Stralsund
  • Liegeplatz für Boote und Yachten
  • Schiffsverkehr nach Hiddensee und Altefähr


Seebrücken und Molen in Vorpommern


Seebrücken in Vorpommern
Lubminer Seebrücke Seebrücke Lubmin
Lubmin
  • Stege
  • 1928 Bau einer Seebrücke, Brückenzoll in den ersten zwei Jahren nach Brückeneröffnung
  • zwei öffentliche Stege existierten, Olga-Brücke für Segelboote, Neptun-Brücke für Boote und Dampfer
  • 1992 Bau einer neuen Seebrücke
  • Länge: 350 m
  • Anlegeplatz für Fahrgastschiffe, kleine Sportboote, Segler

Seebrücken auf Fischland-Darß-Zingst (Vorpommern)
Bild Seebrücke Kurzbeschreibung
Prerower Seebrücke Seebrücke Prerow
Nordstrand
18375 Ostseebad Prerow
  • Seebrücke auf Stahlpfeilern seit 1993
  • 395 m lang, 3,50 m breit
  • bei guter Sicht kann man von der Prerower Seebrücke die Insel Hiddensee sehen
  • Seebrückenfest 2. Maihälfte oder Anfang Juni, Silvesterfeuerwerk, im Januar Anbaden an der Seebrücke
Wustrower Seebrücke Seebrücke Wustrow
18347 Ostseebad Wustrow
  • Seebrücke auf Stahlpfeilern 1992/93 erbaut
  • 395 m lang, 3,50 m breit
  • vor der Seebrücke befindet sich die Sandsteinskulptur "Swantewit-2000"
  • beliebter Treffpunkt zu kulturellen Höhepunkten: Fischländer Strandgalopprennen Ostersamstag, Neujahrsfeuerwerk, im Januar Anbaden an der Seebrücke
Zingster Seebrücke Seebrücke Zingst
18374 Ostseeheilbad Zingst
  • Steg bis 1947
  • Seebrücke im Mai 1993 eingeweiht
  • Länge: 270 m, Breite: 2,50 m
  • Seebrücke auf Stahlpfeilern
  • Holzskulpturen auf der Seebrücke

Seebrücken und Molen auf der Insel Rügen (Vorpommern)
Bild Seebrücke Kurzbeschreibung
Binzer Seebrücke Seebrücke Binz
18609 Ostseebad Binz
  • 1902 erstmals Seebrücke im Ort errichtet, damals 560 m lang
  • 1904 Brücke von Sturmhochwasser zerstört, erneut aufgebaut
  • 1910 erhielt sie den Namen "Prinz Heinrich Brücke"
  • 1912 tragisches Unglück, beim Anlegen eines Dampfers brach der Balkon von Brücke ab und forderte Menschenleben
  • Winter 1942 komplette Zerstörung der bereits verwitterten Seebrücke
  • 21. Mai 1994 wurde eine neue Seebrücke eingeweiht
  • Länge: 370 m, zweitlängste Seebrücke Rügens
  • alljährliches Brückenfest mit Höhenfeuerwerk
Dransker Seebrücke Seebrücke Dranske
18556 Dranske
  • erste Seebrücke 1912 gebaut
  • 1954 bessere Holzkonstruktion für Dransker Anlegestelle
  • Winter 1985/86 durch Eisgang Brücke fast völlig zerstört
  • 1987 Neuaufbau mit Hilfe ehemaliger Volksmarine
  • ab 2000 Sperrung der Seebrücke wegen Baufälligkeit, dann Abriss
  • neue Brücke auf Stahlbeton errichtet, am 19.09. 2009 übergeben
  • Länge: 170 m, kleinste Seebrücke auf Rügen
  • Im Wieker Bodden gelegen, Schiffsverkehr zur Insel Hiddensee
Göhrener Seebrücke Seebrücke Göhren
Nordstrand
19089 Ostseebad Göhren
  • früher gab es zwei Seebrücken in Göhren, am Südstrand und am Nordstrand
  • am Göhrener Südstrand entstand 1898 eine 1002 m lange Seebrücke, abgerissen im Ersten Weltkrieg
  • am Göhrener Nordstrand wurde 1912 eine 126 m lange Seebrücke errichtet, Seesteg nur mit Booten erreichbar, 1934 Brücke auf 450 m erweitert, bis Anfang der 1950er Jahre genutzt
  • 1993 erste Seebrücke auf Rügen, die nach der Wiedervereinigung neu errichtet wurde
  • Länge: 350 m, davon ragen 270 m ins Meer hinaus
  • Brückenhaus weiß angestrichen und grün gedeckt
  • von der Brücke ist der größter Findling der Ostseeküste, der "Buskamp", besonders gut sichtbar
  • Schiffsverkehr zu Inseln Greifswalder Oie und Usedom
Selliner Seebrücke Seebrücke Sellin
19089 Ostseebad Sellin
  • 1906 erste Brücke in Sellin errichtet, 508 m lang, Restaurant auf Brückenkopf brannte 1920 ab
  • Witterungseinflüsse und Stürme ließen Brücke marode werden
  • Winter 1941/42 Zerstörung durch Eisgang, nur Brückenkopf blieb noch erhalten, erst 1979 völliger Abriss der Seebrücke
  • 1998 fertig gestellt, historisches Vorbild diente als Konstruktionsvorlage
  • Länge: 394 m, ist die längste Seebrücke Rügens
  • heute: verschiedene Veranstaltungen auf der Seebrücke, u.a. Trauungen
Sassnitzer Mole Mole Sassnitz
18546 Sassnitz
  • Länge: 1,5 km
  • Steinmole wurde von 1889-1912 errichtet

Seebrücken auf der Insel Usedom (Vorpommern)
Bild Seebrücke Kurzbeschreibung
Ahlbecker Seebrücke Seebrücke Ahlbeck
17375 Ostseeheilbad Ahlbeck
  • Länge: 280 m
  • älteste Seebrücke in Deutschland
  • steht seit 1986 unter Denkmalschutz, Usedomer Wahrzeichen
  • einzige Seebrücke in M/V, die erhalten geblieben ist, Bauwerk gehört zur Wilhelminischen Bäderarchitektur
  • 1882 Plattform über Strand mit Gaststätte und Bühne errichtet
  • seit 1898 führt ein Steg ins Wasser
  • Gaststätte aus Holz, vier kurze Türme, Promenadenweg um Restaurant
  • Anlegestelle für Fahrgastschiffe
  • 1986 umfangreiche Sanierung der Seebrücke
  • 1991 weißer Anstrich, für Dreharbeiten zu Loriot-Film "Pappa Ante Portas"
Bansiner Seebrücke Seebrücke Bansin
17429 Ostseeheilbad Bansin
  • Länge: 285 m, davon 235 m über das Wasser
  • als Steg ohne Land- und Brückengebäude angelegt
  • gern als Flaniermeile genutzt
  • Anlegestelle für Fahrgastschiffe
Heringsdorfer Seebrücke Seebrücke Heringsdorf
17424 Ostseeheilbad Heringsdorf
  • Länge: 508 m, davon 300 m im Wasser
  • längste bewirtschaftete Seebrücke in Kontinentaleuropa
  • aus Stahl und Glas errichtet, 50 m neben der einstigen Kaiser-Wilhelm-Brücke
  • 1995 eingeweiht, Bau ohne Inanspruchnahme von Fördermitteln
  • auf Brückenkopf Passage mit Restaurant (pyramidenförmiges Dach)
  • Anlegestelle für Fahrgastschiffe, Teile der Seebrücke überdacht, Muschelmuseum am Fuß der Brücke
  • 1891-1893 - 500 m lange, hölzerne Kaiser-Wilhelm-Brücke errichtet, mit Kolonnaden und Türmchen
  • 1903 zusätzlich seitlichen Anleger gebaut, genannt ODIN Brücke
  • 1957 Brücke durch Brandstiftung zerstört
Koserower Seebrücke Seebrücke Koserow
17459 Ostseebad Koserow
  • Länge: 261 m, Breite: 2,50 m
  • 1993 fertig gestellt
  • Träger: 20 Stahlrohre, mit Beton gefüllt
  • spitze Holzhüttenkonstruktion auf der Brücke - Stützpunkt für die Rettungsschwimmer der DLRG
  • Bänke zum Verweilen
  • Anlegestelle für Fahrgastschiffe
  • 1995 durch Sturm stark beschädigt, Wiederherstellung erfolgt
  • Vorgängerbrücke im Winter 1941/42 durch Eisgang zerstört
Zinnowitzer Seebrücke Seebrücke "Vineta"
Neue Strandstraße
17454 Ostseebad Zinnowitz
  • Länge: 315 m
  • verfügt über 2 Plattformen, eine davon auf etwa halber Höhe, 1993 fertig gestellt
  • Attraktion seit 2006: Tauchgondel, die bis zu einer Tiefe von 4,5 m hinab gleitet, Blick in Unterwasserwelt der Ostsee
  • 1897 erster Steg für Touristen errichtet, mit Boot zum Schiff gebracht
  • 1908 erste Seebrücke
  • 1909 Verlängerung der Seebrücke um etwa 350 m
  • Winter 1941/42 Zerstörung der Brücke durch starken Eisgang
  • In 50er Jahren Reste des Bauwerks entfernt
zum Seitenanfang

verwandte Themen:

Ostsee Statistik

Seite: Seebrücken und Molen entlang der Ostsee

www.treffpunkt-ostsee.de 2018