Leuchttürme

Leuchtturm Buk - das höchst gelegene Leuchtfeuer an den deutschen Küstengewässern

Quelle: Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund
Beitrag: Brigitte Hildisch, Rövershagen

Leuchttürme entlang der Ostsee

Leuchttürme vermutet man eigentlich direkt am Meer. Und eher selten ist ein Leuchtfeuer im Landesinneren errichtet worden, wie das auf dem Bastorfer Berg. Gelegen auf dieser Anhöhe hat der Backsteinbau aus dem Jahre 1878 einen sehr attraktiven Standort. Dem Besucher bietet sich eine wundervolle Aussicht, die bei klarem Wetter sogar bis Dänemark reicht. Nicht minder reizvoll ist es, die Kühlung, eine waldreiche Hügellandschaft, aus dieser Perspektive zu betrachten. Und die Ostsee ist nur 5,50 km entfernt.

Um allerdings diese Aussicht zu genießen, muss man zunächst 55 Stufen bewältigen. Bestimmt nicht langweilig, denn beim Besteigen des Turmes kann sich der Besucher bereits über die Geschichte des Leuchtturms informieren oder Interessantes über dessen Aufgaben und Funktionsweise erfahren. Zum Beispiel liest man, dass als erste Lichtquelle eine 4-dochtige Petroliumlampe benutzt wurde. Oder als im Jahre 1912 die Anlage durch die Verfügbarkeit von Strom umgerüstet wurde, die Schiffe das Leuchtfeuer sogar 18 Seemeilen weit sehen konnten. Der Leuchtturm Buk war in Deutschland einer der ersten, der mit Elektrizität arbeitete.

Heute beträgt die Reichweite des Lichtsignals 25,5 Seemeilen. Diese effektive Steigerung in der Leuchtstärke des Lichtes ist 1998 möglich geworden, als man Hallogenmetalldampflampen in die Anlage einsetzte.

Die Fernsteuerung des Leuchtfeuers Buk erfolgt seit 1979. Nach der Wiedervereinigung übernahm das Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck den Betrieb des Leuchtturms. Bei einem Störfall wird über Funk die Verkehrszentrale in Travemünde benachrichtigt.

Technische Daten des Leuchtturmes:
  • Geländehöhe: 78 m
  • Backsteinturm: 20,80 m
  • Feuerhöhe: 95,3 m

Die wichtigsten Daten in der Geschichte des Leuchtturmes Buk
1824 erste Überlegungen über ein Leuchtfeuer zwischen Travemünde und Darßer Ort wurden angestellt
1876 Idee wurde in die Tat umgesetzt, da sich zahlreiche Unfälle auf See bzw. einige Strandungen auf Sandflächen ereignet hatten
1879 am 1. Dezember wurde der Leuchtturm in Betrieb genommen
1979 auf Fernsteuerung umgestellt

Mit der Entscheidung, den Leuchtturm auf Fernbetrieb umzustellen, wurde die Arbeit des Leuchtturmwärters überflüssig. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte seine Familie eine Wohnung direkt hinter dem Turm bezogen. Diese Wohnung kann heute von Mitgliedern des Sozialwerkes der Bundesverwaltung für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen e.V. gemietet werden.

Kontaktdaten zum Leuchtturm Buk auf dem Bastorfer Berg
Adresse Öffnungszeiten:
Mai - Oktober täglich 10.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
zum Seitenanfang

Statistik Treffpunkt Ostsee

Seite: Leuchtturm Buk auf dem Bastorfer Berg

www.treffpunkt-ostsee.de 2018