Maritimes

SEGELSCHIFFE - Slup, Schlup, engl. Sloop

Segelboot Merkmale, Takelage, Verwendung
  • Bezeichnung stammt vom Schiffstyp -Schaluppe-
  • kleinere Fischereifahrzeuge der Nord- und Ostsee
  • 10-17 m lang, sehr breiter Rumpf mit großer Seitenhöhe, hohem Kiel
  • Slup-Takelung - auf modernen Segelyachten am meisten verwendete Takelungsart
  • 1 Großsegel
    1 Vorsegel Großsegel kann ein Hoch- (Spitz- oder Bermudasegel) oder Gaffelsegel sein
    (Bermudasegel, weil das Hochsegel seinen Ursprung in den Segeln der Bermudaboote hat)

Geschichte, Beispiele
  • seit dem 16. Jh. bekannt, damals wurden die Riemen- und Riemensegelboote so genannt
  • Takelung an Verwendung angepasst (Handels-, Fischerei,- und Kriegszwecke),
    so fuhren Handelsschiffe z.B. auch mit einem extra Gaffeltopsegel
  • im 18. und 19. Jahrhundert in Pommern, Dänemark, Norwegen, Schweden und Rußland weit verbreitet
  • nach 1900 wurden nur noch wenige Schlupen gebaut
     
  • heute: Sport- und Fahrtensegler

Statistik

Seite: Slup Segelschiff Segelboot

www.treffpunkt-ostsee.de 2018