zum Seiteninhalt

Urlaubsorte Ostsee → Mecklenburg-Vorpommern → Landkreis Nordvorpommern → Urlaubsort: Hansestadt Stralsund

Stralsund - die Hansestadt hat ihren einstigen Glanz zurückerobert

Beitrag: Brigitte Hildisch, Rövershagen

Auf Stralsund hat man keinen besseren Blick als den vom Strelasund, dem Boddengewässer vor der Stadt. Stattliche Bauwerke auf dem Festland lassen den Betrachter ahnen, welch interessanter Stadtrundgang ihn erwartet.

Welterbe-Ausstellung Stralsund

Stralsunds Baudenkmäler gehören in die im Ostseeraum vorherrschende Bauweise der Backstein­gotik. Sie sind Zeugnisse einer bewegenden Stadtgeschichte. Und zahlreiche Bauten erwiesen sich als so schützenswert, dass die historische Altstadt Stralsunds im Jahre 2002 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Schon 1990 begann man mit einer umfassenden Sanierung der alten Bausubstanz. Finanzielle Unterstützung kam damals aus Stiftungen. Diesem Thema ist sogar eine Welterbe-Ausstellung gewidmet.

Kulturkirche St. Jakobi Stralsund

Ein Gebäudeensemble in Backsteinrot dominiert die historische Altstadt Stralsunds. Drei große Pfarrkirchen ragen hoch heraus, St. Marien, St. Nikolai und St. Jakobi.

Die Altstadt bietet vieles: restaurierte Bürgerhäuser, deren Giebelfronten die Stilepochen der Gotik, des Barock bzw. des Klassizismus repräsentieren oder Klöster, die heute größtenteils Museen unterbringen.

Rathaus Stralsund

Das Wahrzeichen der Stadt ist das Rathaus, eines der bedeutendsten Backsteinbauten Nord­deutschlands. Es scheint mit seiner Schmuckfassade in den Himmel zu streben.

Reste der mittelalterlichen Stadtmauer am Knieper- und Fährwall sind ebenfalls erhalten. Sie wurden rekonstruiert. Von den ursprünglich zehn Stadttoren gibt es noch das Kniepertor am Stadttheater und das Kütertor.

Stralsunder Wallensteintage

Die Stralsunder Wallensteintage sind ein großes und beliebtes Volksfest mit historischem Spektakel. Kanonendonner und Musketenschüsse erinnern an die Zeit des 30jährigen Krieges. Auf dem Alten Markt bis zum Hafen herrscht für ein Wocheende ein buntes Treiben in mittelalterlichen Gewändern.

Ein Highlight - das Barockfeuerwerk am Samstagabend.

Zoo Stralsund

Der Stralsunder Zoo befindet sich unweit der Altstadt Stralsunds und ist Bestandteil des Freizeitparks Grünhufe. Neben Wildtieren sind seltene, vom Aussterben bedrohte Haustierrassen zu sehen. Zahlreiche Gehege sind begehbar. Futter für Tiere, die von Besuchern gefüttert werden dürfen, ist an der Kasse erhältlich ist.

Die "Insellage" der Stralsunder Altstadt

Der Grundriss der historischen Altstadt ähnelt einem Dreieck, fast völlig von Wasser umgeben.

Knieperteich Stralsund

Welche Gewässer grenzen an den Stadtkern?
Das größte von ihnen ist der Strelasund. Außerdem umgeben Stadtteiche, wie der der Frankenteich und Knieper Teich, die Stralsunder Altstadt. Sie wurden einst zur ihrer Verteidigung angelegt.

So eine geschützte Lage versprach eine gewisse Sicherheit vor feindlichen Angriffen. Kein Wunder also, dass diese Stelle wegen ihrer Insellage eine ideale Voraussetzung für das Entstehen der Stadt Stralsund bot.

Karte Mecklenburg-Vorpommern - Wo liegt die Hansestadt Stralsund?

 Klicken Sie hier um die externe Karte zu laden.

Lust auf Urlaub in und um die Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten?

In unserem Online-Gastgeber­verzeichnis finden Sie sicher eine passende Unterkunft.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, welche alle dazu genutzt werden können,
Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen