Museen

Städtisches Museum Grevesmühlen

Beitrag, Bilder: Marina Safarjan, Städtisches Museum Grevesmühlen

Museum

2006 erfolgte der Umzug des Museums aus dem Ältesten Haus, Große Seestr. 1, in die ehemalige Mädchenschule (erbaut 1850). Nach vollständiger Sanierung des Schulgebäudes wurde am 16. Juni 2006 das neue Museum mit der neuen ständigen Ausstellung am Kirchplatz 5 eingeweiht.

Dauerausstellungen:
 
Museum

Ur- und Frühgeschichte

Von der Steinzeit bis in die frühdeutsche Zeit - dokumentiert von zahlreichen archäologischen Bodenfunden werden dem Geschichtsinteressierten Einblicke in älteste, menschliche Siedlungstätigkeit nach der Eiszeit in Mecklenburg ermöglicht. Anhand eines Modells mit einer Bestattung in einem Großsteingrab vor etwa 5.000 Jahren im Everstorfer Forst wird ein Eindruck von dieser Epoche vermittelt. Die hier nachgestellte Szene zeigt eine jungsteinzeitliche Menschengruppe, welche die Bestattung eines Sippenmitgliedes vorbereitet. Archäologische Untersuchungen haben nicht nur wissenschaftliche Ergebnisse bezüglich der Bauweise und Konstruktion jungsteinzeitlicher Grabanlagen erbracht, sondern auch Erkenntnisse über mögliche Bestattungszeremonien. Trachtbestandteile, Schmuck und Gerätschaften sind archäologischen Funden aus Großsteingräbern des Everstorfer Forstes und anderer Großsteingräber des Landes Mecklenburg-Vorpommern nachempfunden.

Weitere Epochen - Bronzezeit, Vorrömische Eisenzeit, Römische Kaiserzeit, Völkerwanderungszeit und Slawenzeit bis zur feudalen deutsche Ostexpansion werden hier dargestellt und mit Funden belegt.

Stadtgeschichte und Cap Arcona

Als Ergebnis des Strukturwandels, den Ostexpansion, Christianisierung und Landesausbau im 12. u. 13. Jh in den ehemals slawischen Gebieten an der südlichen Ostseeküste auslösten, entstand auch die Stadt Grevesmühlen . In der Ausstellung wird uns Grevesmühlen im Mittelalter und in früher Neuzeit nahe gebracht, als Münzstätte der Mecklenburgischen Herzöge im 16. Jahrhundert, als Ackerbürgerstadt, Grevesmühlen im 19. Jh., die wirtschaftlichen Grundlagen der Stadt um die Jahrhundertwende und Grevesmühlen im 20. Jahrhundert.

Eine Stadtchronik in 3 Teilen - von der Ersterwähnung 1230 im Ratzeburger Zehntregister bis in unsere heutige Zeit gibt eine Übersicht über die wichtigsten Ereignisse und die Entwicklung der Stadt in den Jahrhunderten.

Ein anderer Raum ist einem Ereignis aus jüngerer Vergangenheit gewidmet.
"Cap Arcona" - "Luxusliner, Katastrophe und Gedenken"
Hier finden wir Antworten auf die Zusammenhänge mit den Ereignissen 1945 in der Lübecker Bucht vor Neustadt und der späteren Kreisstadt Grevesmühlen. Ein originalgetreues Schiffsmodell veranschaulicht warum die Cap Arcona als die "Königin des Südanlantiks" galt.


Wechselausstellungen

Neben der ständigen Ausstellung werden in regelmäßigen Abständen auch Sonderausstellungen angeboten. Die Themen der wechselnden Ausstellungen sind sehr vielseitig angelegt. Naturkunde, Volkskunde, Kulturgeschichte, Technik, Kunst, Hobbys und vieles mehr bieten nicht nur den Einheimischen Abwechslung und Wissenswertes.

Ein Besuch unserer musealen Stätte lohnt sich immer!

Kontaktdaten zum Städtischen Museum Grevesmühlen
Städtisches Museum Grevesmühlen
Kirchplatz 5
23936 Grevesmühlen
 
Tel. 038 81 - 72 32 60
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 - 17.00 Uhr
 
zusätzlich vom 01. April bis 30. September
Sonnabends: 10.00 - 14.00 Uhr

Kulturnacht: immer am 30. Oktober
zurück zu Museen Region Wismar
 
zum Seitenanfang
Statistik Treffpunkt Ostsee

Seite: Städtisches Museum Grevesmühlen

www.treffpunkt-ostsee.de 2018